Buchtipp:Stadtnatur in Frankfurt

Avatar of admin admin - 10. März 2020 - Frankfurt

Das Forschungsinstitut Senckenberg untersucht bereits seit 1985 die Frankfurter Stadtnatur. Seit Projektbeginn 2016 stehen die beiden Frankfurter Wildnis-Flächen in besonderem Fokus der Untersuchungen. Aus diesem Grund durften sie in dem im Herbst 2019 erschienen Band der Senckenberg-Bücher „Stadtnatur in Frankfurt – vielfältig, schützenswert, notwendig“ natürlich nicht fehlen!

Neben allgemeinen Überlegungen zur Wildnis in der Stadt ist ein Kapitel dem Nordpark Bonames gewidmet. Mit Hilfe einer Auswertung der Flächenentwicklung seit 1950 werden Leitbilder für das Gebiet  mit seinem Nebeneinander aus Sukzessionsflächen und intensiver Nutzung entwickelt.

Der Beitrag zum Monte Scherbelino stellt dagegen die Frage, wie sich die zukünftige Entwicklung auf die aktuell festgestellte Artenvielfalt auf der Fläche auswirken könnte. Zudem wird das Problemfeld „Neobiota“, also zugewanderte Tiere und Pflanzen, im Gebiet diskutiert.

Ergänzt werden die Beiträge mit Artenlisten zu den Pflanzenarten in den verschiedenen Lebensräumen der beiden Wildnis-Gebiete.

Darüber hinaus beschäftigt sich das Buch, das bereits das dritte zur Frankfurter Stadtnatur ist, mit verschiedenen Lebensräumen und Organismengruppen, zum Beispiel mit Amphibien und Pilzen, mit Streuobstwiesen und Vogelschutzgehölzen und besonderen Orten im Stadtgebiet.

Prädikat: Sehr lesenswert! Bestellbar im Buchhandel für 19,90 €.

Und hier geht es zur Leseprobe:

Leseprobe Stadtnatur in Frankfurt

Neuer Kommentar

0 Kommentare


Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.